Juni 18, 2021

Hundeeis

by Désirée Scheller

Eine leckere AbkĂŒhlung bei heißen Temperaturen tut nicht nur uns gut, auch unsere Hunde genießen mal gerne ein leckeres Eis. Aber dĂŒrfen unserer Lieblinge dasselbe Eis essen wie wir?
Die Laktose im Milcheis könnte bei deinem Hund Bauchschmerzen hervorrufen, außerdem enthalten unsere Eissorten immer zu viel Zucker. Deshalb ist es besser, fĂŒr deinen Hund ein spezielles Hundeeis herzustellen.

Welches Eis fĂŒr Hunde?

Bei der Herstellung von Hundeeis gibt es viele Möglichkeiten und es ist obendrauf noch kinderleicht selbst herzustellen. Welche Möglichkeiten es gibt und was du dabei beachten solltest, erfÀhrst du hier anhand einiger leckerer Rezepte!
Meine Hunde stehen ĂŒbrigens alle extrem auf das Leberwurst Eis 😋

Rezepte fĂŒr Hundeeis


Leberwurst-Eis

Alle Hunde lieben Leberwurst, deshalb wird diesem Eis auch keiner widerstehen können!

Zutaten: 1 Becher laktosefreier Naturjoghurt oder ungesĂŒĂŸter pflanzlicher Joghurt,
Leberwurst fĂŒr Hunde


Wassermelone auf Joghurt

Zutaten: 1 Becher laktosefreier Naturjoghurt oder ungesĂŒĂŸter pflanzlicher Joghurt

Wassermelone (Menge nach belieben)

Quarkeis

1 Becher Quark oder ungesĂŒĂŸter pflanzlicher Joghurt

Kleingeschnittenes gekochtes Puten-/HĂŒhnchenfleisch (Menge je nach Wunsch)

Die Zutaten vermengen und in ein zum ausschlecken geeignetes GefĂ€ĂŸ fĂŒllen. FĂŒr mindestens 5 Stunden in den Gefrierschrank stellen.

Haferflocken-Eis

Tunfisch-Eis

-1 Dose Tunfisch

1 Karotte (gekocht)


Hier ein kleiner Überblick fĂŒr dich, was in Hundeeis alles beigemischt werden kann:

  • Milchprodukte wie Quark, Naturjoghurt, FrischkĂ€se oder HĂŒttenkĂ€se
  • FrĂŒchte wie Bananen, Wassermelone, Kokosnuss, Nektarinen, Himbeeren, Erdbeeren, Birnen und Äpfel
  • GemĂŒse wie Gurke, Karotte, Zucchini, Spargel, Rote Beete und gekochte Kartoffeln
  • Gekochtes mageres Fleisch wie Puten- oder HĂ€hnchenfleisch
  • Leberwurst
  • Öl, z. B. Kokosöl, KĂŒrbiskernöl, Lein- und Distelöl
  • GemĂŒsebrĂŒhe
  • Wasser
  • Haferflocken, Reis und Hirse
  • KrĂ€uter wie Brennnessel, Brunnenkresse, Löwenzahn, Petersilie und Alfalfa peppen Dein DIY-Hundeeis auf und liefern wertvolle NĂ€hrstoffe

Hundeeis Toppings

  • Leckerlis
  • Trockenfutter
  • Nassfutter
  • Haferflocken
  • Reis
  • Buchweizen

Viel Spaß beim nachmachen und dabei zusehen, wie es deinem Liebling schmeckt đŸ¶

Hundeliebe GrĂŒĂŸe,

Deine Désirée

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat dann teile ihn doch mit deinen Freunden.

>