📆

März 15, 2020

⏳ Zeit zum lesen

Minuten 

Das Riechorgan unserer Hunde; Das Jacobson Organ!

Kaum ein Hundehalter kennt es, aber fast jeder Hundehalter weiß wie es funktioniert; Das Jacobson Organ!  

Als ob unsere Hunde uns nicht schon allein mit ihrer was das Riechen betrifft, nein sie müssen noch einen obendrauf legen!

Jeder Hundehalter hat seinen Hund schon mal sabbernd und mit dem Gebiss klappernd gesehen und sich gefragt, was er da wohl macht?!

Was ist das Jacobson-Organ?

Dieses Geruchsorgan ist ein bei Tieren vorkommendes, zusätzliches Geruchsorgan.

Dieses Geruchsorgan befindet sich im Gaumen des Hundes. Es dient dazu einen „Geruch“ noch mal genauer analysieren zu können.

Wie funktioniert es?

Das Jacobson Organ bei Hunden: Gerüche schmecken

Über die Zunge, die in das Jacobson Organ geschoben wird, werden die Geruchsstoffe, die sich auf der Zungenschleimhaut angeheftet haben, auf den Flüssigkeitsfilm des Sinnesepithels übertragen.

Aber auch Geruchsmoleküle, die an der Flüssigkeit innerhalb der Nasenöffnung haften, können in das Geruchsorgan gepumpt und dort analysiert werden.

Bei Tieren dient das Riechorgan der Wahrnehmung von Pheromonen und hat enorme Auswirkungen auf deren Hormonhaushalt.

Was kann das Jacobson Organ?

Dieses olfaktorische System (Geruchssinn/Riechwahrnehmung) hat im Tierreich eine wichtige Funktion.

Es dient bei der Suche eines Sexualpartners; ein Rüde kann zum Beispiel durch diese Prüfung herausfinden, ob eine Hündin läufig ist. Er beleckt den abgesetzten Urin und klappert mit dem Gebiss. Bei diesem analysieren speichelt der Hund übrigens sehr stark.

Es dient der Individualerkennung; der Hund beleckt das Geschlecht des anderen Hundes und liest somit seine „Visitenkarte“. Ähnlich wie die Analkontrolle durch Beschnüffeln.  

Es dient der Erkennung von Territorialmarkierungen; abgesetzte Markierungen werden beleckt und analysiert. So kann der Hund, nach der Geruchskontrolle, noch mal genauer überprüfen, ob sich eventuell ein Eindringling im Territorium befindet.

Zusätzlich haben unsere Hunde die Möglichkeit, die Informationen, die sie durch das Analysieren gesammelt haben, für zukünftige Begegnungen im Gehirn zu speichern

Welche Tiere sind mit dem Geruchsorgan ausgestattet?

Es gibt auch noch andere Tiere, die mit diesem Organ ausgestattet sind. Zum Beispiel Huftiere oder Wirbellose.

Reiter kennen bei Pferden das typische Flehmen. Bei Huftieren sitzt das Jacobson Organ in der Nase. Deshalb zieht das Pferd dann beim Riechen die Oberlippe hoch bis an die Nüstern und analysiert so den Geruch.

Es wurden aber auch schon Forschungen darüber betrieben, dass Nager ebenfalls mit diesem Geruchsorgan ausgestattet sind. Bei ihnen befindet sich das Jacobson Organ auch in der Nase.

Bei Wirbellosen wie Schlangen zum Beispiel kennt man das berühmte Züngeln. Schlangen sehen sehr schlecht, aber auf diese Art kann die Schlange ihre Umgebung analysieren und abchecken. Sie nimmt über die Zunge, beim wiederholten rein und rausstrecken, Geruchspartikel aus der Luft oder von Oberflächen auf und transportiert diese auf diesem Weg zum Jacobson Organ. Auf diese Weise erfährt sie zum Beispiel, ob sich in der Nähe ein Beutetier aufhält.

Aber auch Katzen und andere Raubtiere sind mit diesem fabelhaften Geruchsorgan ausgestattet. Bei ihnen befindet es sich ebenfalls im Gaumen.

Sind Menschen auch mit diesem Riechorgan ausgestattet?

Ja, auch Menschen tragen die unscheinbare Ansammlung von Rezeptoren und Nerven in der Nasenscheidewand. Wir Menschen nutzen das Riechorgan eher unbewusst. Gerüche beeinflussen unser Verhalten, Pheromone die wir übers Riechen aufnehmen, sorgen dafür das Hormonveränderungen in unserem Körper stattfinden.

Deshalb nennt man das Jacobson Organ beim Menschen auch eher Pheromon-Rezeptor.

Fazit

Mit diesem ausgeklügelten Zusammenspiel von Nase und Jacobson Organ, sind unsere Hunde perfekt ausgestattet um wirklich ALLES riechen und analysieren zu können. So entgeht ihnen einfach nichts!

Auch andere Individuen sind mit diesem Geruchsorgan ausgestattet, nur in abgeänderter Form. Aber nützlich ist es in jedem Fall.

Hundeliebe Grüße 🐶

Deine Désirée

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat dann teile ihn doch mit deinen Freunden.

About the author 

Désirée Scheller

"Ganzheitliche Hundetrainerin seit 2011".- 💚 zert. Problemhundtherapeutin & zert. Gebrauchshundeausbilderin. - Fachgebiete sind Problemhunde, Hundeverhalten und Gruppenhaltung/Mehrhundehaltung. - Ich begleite Dich auf dem Weg zu einem entspannten Hund-Mensch-Team.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Dein Hund hat Schwierigkeiten mit dem alleine bleiben? Dann hol dir mein kostenloses E-Book!

>